Samstag, 11. Juni 2022, 18 Uhr

AUTOQUARTETT
PETER HEIN  
mit 
MICHAEL KLAAR

im Atelier der Künstlerin
Elisabeth von Samsonow 

"Wien trifft Düsseldorf, gelernt trifft gemacht, gekonnt ist gewollt, und was nicht klappt, soll auch so sein.

Der Eine steuert die Stimme bei, als im fernen Deutschland nicht ganz unbekannter Frontmann einer aus dem Punk entflohenen Rockband namens Fehlfarben. Der andere vertritt das Klavier, ganz klassisch. Kann aber auch dirigieren, wenns sein muss.

Ersterer aus Derendorf, letzterer aus Mauer, landeten beide in Wien und wurden von Höheren Wesen dazu gebracht, gemeinsam zu proben und zu konzertieren, gerne auch beim Wein.

Klavier und Stimme, ein Repertoire ohne Grenzen und Hemmungen, von Chanson in deutscher Originalaufnahme (Barbara, Boris Vian, Jean Claude Pascal, Hildegard Knef, Erich Kästner, Mascha Kaleko), über sogenannte Katalogverwertung eigenen Schaffens (Fehlfarben, Family*5, Mittagspause), bis hin zum Rock mit großem R (Procol Harum, Nick Lowe, Patti Smith, Ramones). Nur keine Hits. Und kein Dialekt!"

Peter Hein

Foto von Anna Meyer bearbeitet.jpg

Michael Klaar und Peter Hein, © Anna Meyer. 

MICHAEL KLAAR & PETER HEIN

Pianist und Dirigent trifft auf Pionier des Punks

Der Dirigent und Pianist Michael Klaar lebt in Wien. Bereits mit 13 Jahren (1986) begann er Kunst zu sammeln. Zunächst konzentrierte sich Klaar auf die Werke international bekannter Konzeptkünstler der Minimal-Art wie Donald Judd, Sol LeWitt und McCarthy. In den 1990er-Jahren erweiterte er das Spektrum seiner Kollektion auf österreichische Künstler. Heute interessiert sich der junge Sammler für eine große Bandbreite an internationaler, zeitgenössischer Kunst.

Peter Hein kommt gebürtig aus Düsseldorf und lebt seit 2005 in Wien. Er ist Musiker und einer der Pioniere des Punk in Deutschland. Zunächst trat er der Band Charley’s Girls als Sänger und Texter bei. Ein Großteil der Mitglieder von Charley’s Girls schloss sich später zu der Band Mittagspause zusammen. 1979 wurde Hein zum Mitbegründer der Band Fehlfarben. Zwei Jahre später trennte er sich von Fehlfarben, arbeitete mit der Gruppe jedoch wiederholt an gemeinsamen Musikprojekten. Danach gründete Peter Hein mit Xao Seffcheque die Band Family 5. 2007 erschien Heins erstes Buch Geht so. Wegbeschreibungen.