Meinhard Rauchensteiner

Drei Filme, Zwei Texte, Ein Achtel.

 
PAPA ROMA Still.jpg

Meinhard Rauchensteiner und Daniel Zimmermann.

Screening, Lesung und Gespräch.

KRINZINGER LESEHAUS
18. Juli 2020, 20:00-22:00h.

Im Krinzinger Lesehaus zeigt Meinhard Rauchensteiner drei Kurzfilme und ließt aus drei seiner Publikationen. Die Arbeiten werden mit Daniel Zimmermann diskutiert.

Porträt_MR_Klein.jpg

In experimentellen Kurzfilmen setzt sich MEINHARD RAUCHENSTEINER mit globalen politischen, ökologischen und philosophischen Problemen auseinander. Dabei werden Stofftiere häufig zu Protagonisten, die sich in verschiedenen Sprachen in kulturelle Fragestellungen verwickeln.

Seine Publikationen zeugen nicht zuletzt von jahrelanger Erfahrung im politischen und kulturellen Milieu Österreichs. Er schreibt zu aktuellen gesellschaftlichen Diskursen der zeitgenössischen Kunst, Mechanismen staatlicher Repräsentation und literarisch- kulturhistorischen Rätseln in autobiographischen Miniaturen und Essays.

DANIEL ZIMMERMANN (1966* Thun) ist bildender Künstler, Dramaturg und Filmemacher.
Er nahm an zahlreichen Kunstprojekten in Museen, Ausstellungsräumen sowie im öffentlichen Raum im In- und Ausland teil. Sein aktueller Film WALDEN wurde mit dem Special Jury Prize des Karlovy Vary International Film Festival geehrt. Weitere Filme zeigten die Berlinale, das Film Festival Rotterdam und das Sundance Film Festival. STICK CLIMBING wurde 2008 für den besten schweizer Kurzfilm nominiert.

Im Anschluss werden Brot und Wein gereicht. Samstag, 18. Juli, 19 Uhr.

 

 



 

Mk 10,25 Still 2.jpg

PAPA ROMA. Eine Deutsche Meditation

 

Innovatives Kino kurz, AT 2019, Farbe, 6 min., kein Dialog

Diagonale 2020

 

Anhand der Verknüpfung von Johann Sebastian Bach, einem rotierenden Globus und der Plüschtier Variante des Papstes führt uns Meinhard Rauchensteiner in seinem Film durch eine kurze Meditation über die Passionsgeschichte unseres sterbenden Planeten.

 

Herbst Still

Mk.10,25

 

Innovatives Kino kurz, AT 2018, Farbe, 2 min., OmeU

Diagonale 2019

 

Durch einen Übersetzungsfehler kam das Kamel zum Nadelöhr. Seither rätseln die Kamele dieser Welt, wie sie ins Himmelreich gelangen können. Auch jene aus Plüsch. Kluge informieren sich. Und singen dabei. (Meinhard Rauchensteiner, 2019)

 

Herbst

 

Innovatives Kino kurz, AT 2015, Farbe, 3 min., OmeU

Diagonale 2016

 

Ein Lehrer versucht, einem Stofftier das Gedicht „Herbst“ von Rainer Maria Rilke beizubringen. Im Versuch gewinnt das Stofftier eine eigene, rein sprachlich vermittelte Persönlichkeit. Es folgt dem Text, es versagt, es verweigert, es begehrt auf. Auch der Lehrer schreit, schmeichelt sich ein, brüllt. Eine absurde Pädagogik en miniature. (Meinhard Rauchensteiner, 2016)

Video zu Screening, Lesung und Gespräch von Meinhard Rauchensteiner und Daniel Zimmermann im Krinzinger Lesehaus am 18. Juli 2020.

Wir freuen uns über die zahlreich erschienenen Gäste und die gelungene Veranstaltung. Mit herzlichem Dank an unseren Gastgeber Domäne Baumgartner sowie die Vortragenden Meinhard Rauchensteiner und Daniel Zimmermann.